Projekt Beschreibung

11. Oktober 2021

FBMA 

Technologiegetriebener Wandel verändert traditionelle Geschäftsfelder

Nach der Rückkehr der Tonhalle-Gesellschaft Zürich vom MAAG-Areal ins renovierte Stammhaus wird die Interimsspielstätte auf dem Maag-Areal zur Lichthalle MAAG. Aus der schnell zur «Legende» gewordenen Holzbox wird ein Lichtmuseum für immersive Kunst, welches im September mit der Weltpremiere «Viva Frida Kahlo – Immersive Experience» eröffnet. Neben dem Ausstellungsbetrieb kann die Lichthalle MAAG auch als Location für exklusive Veranstaltungen gemietet werden. Die 360-Grad-Projektionstechnologie kann für individuelle Inszenierungen genutzt werden, die neue Horizonte öffnet. Welche Möglichkeiten sich bieten, wer hinter diesem neuen Projekt steckt, welche Technologien eingesetzt werden, welche Länder eine Vorreiterrolle einnehmen und welche Herausforderungen zu bewältigen sind, erfahren die Gäste in einem Kurzreferat von Fabian Duss, CEO der MAAG Music & Arts AG und von Roman Beranek, CEO von Projektil.

Was sind immersive Welten und welche Potentiale ergeben sich daraus? Die Breite der Anwendungsfelder ist gross und reicht von Kunst, Show-, Entertainment Formaten bis zu innovativen Brand-Inszenierungen. Die Informationstechnologie hat sich so weit entwickelt, dass man mit Hilfe von Videoprojektionen und weiteren optischen und akustischen Mitteln buchstäblich in z.B. das Werk und die Welt von Malerinnen und Malern eintauchen kann. Pixel ersetzen Pinselstriche, und die Konzentration auf vergrösserte Details sowie passend eingesetzte Animationen und Soundeffekte offenbaren neue Dimensionen im Werk eines Künstlers. Natürlich kann eine digitale Show eine Ausstellung von Originalen nicht wirklich ersetzen. Aber sie ermöglicht einem breiten Publikum einen niederschwelligen, sinnlichen und emotionalen Zugang zur Kunst und weckt dabei vielleicht die Lust auf mehr. Das Stichwort hierzu heisst Edutainment – Wissensvermittlung auf unterhaltsame und spielerische Weise.

Für Events bieten sich so neue Möglichkeiten – so kann z.B. auch im Sinne von Experience Marketing in eine Brandwelt «eingetaucht» werden. Die Möglichkeiten dazu sind für Venue-Betreiber sehr interessant, da diverse Welten per Knopfdruck erschaffen werden können. Mehr zu dieser Technologie und den sich daraus ergebenden Möglichkeiten erfährst Du am 11. Oktober in der neuen Lichthalle MAAG.

Datum
Montag, 11. Oktober 2021

Ort
Lichthalle MAAG
Zahnradstrasse 22
8005 Zürich

Anreise mit der SBB möglich (Station Hardbrücke), so wie mit dem eigenen Auto (Parkhaus Pfingstweid, direkt beim Welti Furrer Areal bei der Hardbürcke)

Kosten
Aktiv A / B, Info A CHF 55*
Gäste CHF 105*
*inkl. MwSt.

Programm

08.30h   Eintreffen & Kaffee, Gipfeli
09.00h   Offizielle Begrüssung & Impulsreferat «Veranstaltungen 4.0 – Technologiegetriebener Wandel verändert traditionelle Geschäftsfelder»
09.30h   Fragen & Antworten / Breakfast / Intensives Networking
10.15h   Führung durch den Veranstaltungsort, exklusive immersive Show
11.00h   Ende Veranstaltung

Dresscode
Business Casual
Teilnehmerzahl: Aktiv-Mitglieder werden bevorzugt, Gäste kommen auf die Warteliste.
Anmeldeschluss: Montag, 05. Oktober 2021
Barzahlung obligatorisch. Anmeldungen ohne Erscheinen oder Abmeldung nach Anmeldeschuss haben „No-Show“ Post zur Folge.

Anlassverantwortlich:
Fabian Duss, Mail: f.duss@fbma.ch, Tel. 078 778 78 10

Anmeldung